Veranstaltungsinfo

Di, 04.07.2017
9.00 Uhr
Kinder
Eintritt frei

Schulen aus dem Landkreis Starnberg: 15. Musik- und Theaterfestival

Auch in diesem Schuljahr findet wieder ein Schülerfestival aller Schularten im Landkreis Starnberg statt!
Das im zweijährigen Rhythmus wiederkehrende Bühnenfest ist bereits zum 15. Mal. Spielorte sind das bosco, Bürger- und Kulturhaus Gauting sowie die Grundschule Gauting. „Von Schülern – Für Schüler“ ist das Konzept des Festivals. Verschiedene Schulen präsentieren Aufführungen aus den Bereichen Tanz, Musik, Film und Theater. Das Festival wird in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt Starnberg durchgeführt und wird erneut durch die Kreissparkasse Starnberg München Ebersberg gefördert. Schirmherr ist Landrat Karl Roth.

Reservierungen für alle Veranstaltungen sind für Schulklassen
der teilnehmenden Schulen ab Montag, 19.6.2017 möglich:

Montessorischule Starnberg, Gerd Stöckle
Email: stoeckle@montessori-starnberg.de
Fax: 08151/73003
Veranstalter: 
Theaterforum Gauting e.V.
Pressestimmen 
Bühne frei! „Mit 23 Koffern zum Mars“ reist eine Kinder-Theatergruppe der Grundschule Stockdorf auf der Bühne des Gautinger Bosco: Am Dienstag, 4. Juli, 9 Uhr, startet das 15. Musik- und Theaterfestival der Schulen im Landkreis Starnberg.

Initiator des Musik- und Theaterfestivals der Schulen ist der pensionierte Gautinger Lehrer und Theaterforum-Vorsitzende Hans-Georg Krause. 1994 organisierte er die ersten Bühnen-Auftritte von Kindern aus dem gesamten Landkreis. Damals noch im TheaterSpielRaum – im Keller der Gautinger Paul-Hey-Hauptschule. Aus diesen bescheidenen Anfängen entwickelte Krause das große, von der Kreissparkasse gesponserte Musik- und Theaterfestival der Schulen im ganzen Landkreis. Im Zwei-Jahres-Turnus gibt es Aufführungen – wechselnd zwischen Starnberg und Gauting.

Heuer also wieder zu Hause in Gauting: Landrat Karl Roth, Bürgermeisterin Dr. Brigitte Kössinger und Schulamtsdirektorin Elisabeth Hirschnagl-Pöllmann eröffnen das kurzweilige Festival am Dienstag, 4. Juli, 9 Uhr, im örtlichen Bosco. Auf dem druckfrischen bunten Programm prangt wieder der fröhlich geigende Frosch mit dem lauschenden Chamäleon. Das heiter stimmende Bild mit den beiden Tierfiguren stammt von Künstlerin Rosemarie Zacher, Leiterin der Gautinger Schule der Fantasie. Und der Stuhl, auf dem das wandelbare Chamäleon zwischen Musik und Theater thront, ist mit einem Text aus Shakespeares „Sommernachtstraum“ tapeziert, erklärt Krause die Symbolik. „Für die Kinder sind die öffentlichen Auftritte eine Mutprobe“, betont Mitorganisator Gerd Stöckle von der Montessorischule Starnberg.

Gewechselt wird zwischen den Spielorten Bosco und obere Grundschule Gauting: Mädchen und Buben von der Grundschule Aufkirchen stehen zum Beispiel erst als Gespenster-Darsteller im „Spuk am Starnberger See“ selbst auf der Bühne. Danach schlüpfen die Kinder in die Rolle der Zuschauer – und begleiten junge Artisten und Sänger von der Montessorischule Inning bei ihrem „Traum vom Fliegen.“ So erklärt Stöckle das Prinzip des „Perspektivenwechsels.“

Absolut bunt ist wieder das Programm: So bietet die Realschule Herrsching „Improtheater“ zum Mitmachen, die Montessori-Schule Starnberg vier Kurzfilme – und die Montessorischule Biberkor die „Geschichte um Nathan, der Weise“, mit anspruchsvollen Fragen zur Religion. Auch die Francis-Band der Franziskus-Heilpädagogik-Schule Starnberg wird mit von der Partie sein.