Veranstaltungsinfo

Mo, 09.03.2015
19:30 Uhr
Vortrag
Eintritt frei

Bündnis 90/Grüne: Armut - Reichtum - Abstiegsängste

Wir wollen über die sich immer weiter öffnende Schere zwischen den Reichen und Superreichen einerseits, der unteren Häfte der Bevölkerung andererseits und die damit verbundenen Abstiegsängste sprechen. Das Missverhältnis ist nicht zu übersehen.

Nicht nur der französische Ökonom Thomas Piketty hat mit seinem aufsehenerregenden Werk "Das Kapital im 21. Jahrhundert" eine brillante Analyse über die immer stärkere Ungleichheit der Vermögen nachgewiesen, sondern auch Institutionen wie die OECD, das DIW und Oxfam haben diesen Trend bestätigt. Wenn wir nicht gegensteuern, wird das Oberste eine Prozent nicht nur die Hälfte des Vermögens besitzen wie jetzt, sondern 60 oder 70 Prozent. Eine solche Entwicklung kann unsere Gesellschaft nur spalten. Bei dieser Entwicklung treten gerade in der Mittelschicht Ängste auf, immer weiter abzurutschen oder einen Zweit- oder Drittjob anzunehmen zu müssen. Pegida ist also auch ein Warnsignal für ein Auseinanderfallen unserer Gesellschaft. Leider suchen deren Anhänger Sündenböcke wie Ausländer und die Religion des Islam, statt die wirklichen Ursuchen zu erkennen: die Macht der Superreichen und der Finanzindustrie! 

Hauptredner ist Dr. Gerhard Schick, Volkswirt, 
Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen, deren finanzpolitischer Sprecher und Stellvertretender Vorsitzender des Finanzausschusses. 


Er hat selbst eine ökonomische Analyse erstellt und unter "Machtwirtschaft nein danke. Für eine Wirtschaft, die uns allen dient" veröffentlicht. 
Um die Situation in unserem Landkreis zu beleuchten, wird eine Koreferentin über die versteckte und die offene Armut im Landkreis Starnberg sprechen. 
Veranstalter: 
Bündnis 90/Grüne