Veranstaltungsinfo

Do, 21.04.2016
20.00 Uhr
Schauspiel
28,00 / 15,00 €
Familie Flöz: Haydi - Foto: Gianni Bettucci
Familie Flöz: Haydi - Foto: Regina Brocke_press
Familie Flöz: Haydi - Foto: Regina Brocke_press
Familie Flöz: Haydi - Foto: Regina Brocke_press
Familie Flöz: Haydi - Foto: Regina Brocke_press

Familie Flöz: Haydi!

Eine neue Produktion von Familie Flöz: Wie kann man sich über die Welt freuen, außer wenn man zu ihr flüchtet? (Franz Kafka)
Ausgezeichnet mit dem Monika-Bleibtreu-Preis 2015: Beste Komödie!
Uraufführung am 13. November 2014, Theaterhaus Stuttgart

Früh morgens, irgendwo in einer Grenzstation der reichen Welt, schnorchelt der erste Kaffee durch die Maschine. Die Guppys im Aquarium beobachten die internationale Beamten-Crew bei der Arbeit. Paragraphenreiter und Büroleichen, Projektleiter und Gummibaumexperten kämpfen darum, den Ansprüchen einer effizienten Verwaltung gerecht zu werden. Oberste Priorität: Grenzen ziehen, halten und verwalten. Und Grenzen sind überall. Ob draußen im Schneesturm vor Stacheldraht oder tief im Inneren des eigenen Herzens.
Wo bislang die warme Sonne durch die Jalousie unsere Helden verwöhnte, droht am Horizont die dunkle Wolke. Ein Strom von Reisenden nähert sich dem Hoheitsgebiet. Die Strategen wissen: Ein Sturm zieht auf - Haydi!
Familie Flöz jagt in ihrem neuen Stück dem flüchtigen Zipfel einer Utopie nach, die allen ein zu Hause versprechen mag und doch scheitern muss.
Inspiriert von der archetypischen Figur des Flüchtlings, verwebt das Ensemble ein Panoptikum der eigentümlichen Flöz-Charaktere mit Motiven der Erzählung „Heidi“.
Björn Leese und Hajo Schüler sind dem Publikum als Maskenspieler längst ein Begriff. In ihrem neuen Projekt suchen sie gemeinsam mit Regisseur Michael Vogel und dem Schauspieler Andrés Angulo eine Erweiterung ihrer künstlerischen Mittel. Maskierung tritt in den unterschiedlichsten Formen auf. Durch groteske Verkleidungen schlüpfen die drei Darsteller in verschiedenste Rollen. Schauspiel tritt neben Masken- und Puppenspiel.

Haydi! auf der Flucht!

Diesmal sind es außer den skurrilen Masken Hajo Schülers, die das Publikum aus Produktionen der internationalen Truppe wie "Infinita", "Hotel Paradiso" oder "Garage d´Or" kennen, auch die Schauspieler Andres Angulo, Bjoern Leese und Hajo Schüler in Realszene, die die Herzen der Zuschauer im Sturm erobern. Herzlicher Premierenapplaus für diese Ausnahmetruppe!
STUTTGARTER NACHRICHTEN

Am Freitag kam sie zum Hamburger Privattheaterfestival mit HAYDI!, einem Stück, das an Johanna Spyris Kinder-Bergromantikroman HEIDI erinnert, sich aber vor allem mit dem Thema
Flüchtlinge beschäftigt. Das nur dreiköpfige Ensemble überraschte und überzeugte in einem dutzend Rollen, mit wunderbarem Puppenspiel und auch als Protagonisten eines weit -
gehend gezeichneten Films, der auf eine Leinwand projiziert wurde. Das Publikum im Ernst Deutsch Theater war begeistert. Jeder und jede spricht eine andere Sprache: Französisch, Holländisch, Deutsch, Schwiizerdütsch, Dänisch. Darin liegt sehr viel Komik. Sie steht im direkten Widerspruch zur Tragik des Flüchtlingsschicksals, für das sich letztlich niemand interessiert. Traurig, aber wahr. Und sehr gut erzählt.
HAMBURGER ABENDBLATT



PREMIERE: 13. November 2014, Theaterhaus Stuttgart
EIN STÜCK VON: Andrés Angulo, Björn Leese, Hajo Schüler, Michael Vogel
MIT: Andrés Angulo, Björn Leese, Hajo Schüler
REGIE: Michael Vogel
DRAMATURGIE: Michael Moritz
MUSIK: Franui Musicbanda
MASKEN, PUPPEN: Hajo Schüler
BÜHNENBILD: Markus Johannes Nikolaus Trapp
SOUND DESIGN: Dirk Schröder
LICHTGESTALTUNG, VIDEO: Reinhard Hubert
ANIMATION: Andreas Dihm
KOSTÜME: Ottavia Trama
FRISUREN, BÄRTE: Franziska Becker

KÜNSTLERISCHE MITARBEIT: Stefan Lochau
PRODUKTIONSLEITUNG: Gianni Bettucci
Veranstalter: 
Theaterforum Gauting e.V.