Veranstaltungsinfo

Mi, 11.04.2018
19.00 Uhr
Ausstellung
Eintritt frei

Stefan Fichert: negativ | positiv

Gauting durch die Camera Obscura
Das Ortsbild Gautings wandelt sich rasant. Der in Gauting geborene und lebende Maler und Puppenspieler Stefan Fichert hat sich in dieser Bilderserie auf die Spur seines Heimatorts gemacht. Er bedient sich dabei einer archaischen Technik, der „Camera Obscura“, wie sie schon lange vor der Erfindung der Fotografie als Attraktion auf Jahrmärkten bekannt war. Er verwendet eine großformatige aus einem Pappkarton gefertigte Lochkamera, die anstelle eines Objektivs eine kleine Lochblende besitzt. In einem zutiefst analogen Prozess mit langen Belichtungszeiten im klassischen Negativ-Positiv-Verfahren entstehen die Bilder. Zusätzlich inszeniert Fichert seine Motive, indem er durch verschiedene Einbauten und Manipulationen in der Kamera selbst eine zweite Bildebene schafft. Die Lochkamera wird zur Bühne und das Bild zu einem Hybrid aus Schattenspiel und Fotografie. Dadurch ergeben sich mitunter ungewohnte Perspektiven und eigenwillige Einblicke – von anrührend bis abgründig.
Veranstalter: 
Theaterforum Gauting e.V.