Veranstaltungsinfo

Sa, 25.11.2017
20.00 Uhr
Klassik
35,00 / 15,00 €*
* Vorverkauf ab 08.07.2017
AUF DIE WARTELISTE

Pavel Haas Quartet & Boris Giltburg, Klavier: Schubert, Schostakowitsch, Brahms

Das Quartett ist in den wichtigsten Konzerthallen der Welt aufgetreten und hat sechs preisgekrönte CDs veröffentlicht. Über den israelischen Pianisten Boris Giltburg schrieb das
Fono Forum: "Die neue Schumann-Aufnahme zeigt einen Künstler, dessen Interpretationen im Vergleich mit Größen wie Vladimir Ashkenazy und Claudia Arrau bestehen können."
Das Pavel Haas Quartett wurde 2002 gegründet und nannte sich nach dem tschechischen Komponisten Pavel Haas (1899-1944), der 1941 nach Theresienstadt deportiert und drei Jahre später in Auschwitz ermordet wurde. Zu seinem musikalischen Erbe zählen drei wunderbare Streichquartette. Seit dem Gewinn des italienischen „Premio Paolo Borciani“ Streichquartett-Wettbewerbs im Jahr 2005 ist das Pavel Haas Quartett in den wichtigsten Konzerthallen der Welt aufgetreten und hat sechs preisgekrönte CDs veröffentlicht, die von Publikum und Presse gleichermaßen gelobt wurden.

VERONIKA JARŮŜKOVÁ, Violine
MAREK ZWIEBEL, Violine
RADIM SEDMIDUBSKÝ, Viola
PETER JARŮŜEK, Violoncello

19.00 Konzerteinführung durch den Kulturjournalisten Reinhard Palmer

Programm:
SCHUBERT Streichquartett Nr. 13 a-Moll D 804 op. 29 »Rosamunde-Quartett«
SCHOSTAKOWITSCH Streichquartett Nr. 7 op. 108
BRAHMS Klavierquintett f-Moll op. 34
Veranstalter: 
Theaterforum Gauting e.V.