Direkt zum Inhalt

Presse

 
defaul

Katze mit Kulturabo

Erschienen in:   Starnberger Merkur

Kulturhaus Bosco startet Aufruf: Wem gehört das Tier?

So oft, wie die kleine brau-weiß-getigerte Katze mit dem dichten Fell, den langen Schnurrhaaren und den grünen Augen die Abendveranstaltungen im Gautinger Bürger- und Kulturhaus Bosco besucht, ist sie schon fast ein Stammgast. Drei- bis fünfmal die Woche schlendert das Tier durch die Gänge, hüpft auf Stühle und erkundet sogar die Bühne. „Sie ist derzeit der heimliche Star“, sagt Lukas Zellner vom Theaterforum Gauting.

Seit vergangenem Herbst schaut die Katze immer wieder im Bosco vorbei, in den vergangenen Wochen haben sich ihre Ausflüge in den Oberen Kirchenweg 1 intensiviert. „Sie kommt immer abends, wenn Veranstaltungen sind. Tagsüber ist sie fast nie da“, sagt Zellner. Ob das an dem kulturellen Interesse des Tieres liegt oder doch eher am Hund der Hausmeisterin, die nachmittags Feierabend macht, weiß Zellner nicht. Sicher ist jedoch: „Die Katze liebt es, im Mittelpunkt zu stehen. Sie ist wirklich sehr gesellig und lässt sich von jedem anfassen, streicheln und hochheben“, so der Pressesprecher des Bürger- und Kulturhauses. In der Pause mischt sie sich gerne unter die Leute und streicht mit erhobenem Schwanz schnurrend um die Beine der Besucher. „Die Katze ist sogar schon einmal auf die Bühne gesprungen und hat sich dort pudelwohl gefühlt. Unter Applaus hat sie den Saal dann wieder verlassen“, erinnert sich Zellner. Ab und an übernachtet das Tier sogar im Gebäude.

Wem die Katze gehört, wissen jedoch weder Zellner noch die restlichen Mitarbeiter des Bosco – und das könnte in der kommenden Zeit zum Problem werden. Das Bürger- und Kulturhaus hat nämlich nur noch bis Samstag, 13. August, geöffnet. „Wir wüssten gerne, wem die Katze gehört, damit wir – gerade im Hinblick auf unsere lange Schließzeit in den Sommerferien ab Sonntag, 14. August, – eine private Nummer hinterlassen können“, schreibt Zellner in einer Pressemitteilung.

Das Bosco-Team habe zwar schon in der Nachbarschaft herumgefragt, wer das Tier oder die Besitzer kennt, ist jedoch noch nicht fündig geworden. „Es wäre wirklich sehr ungünstig, wenn die Katze in den kommenden Wochen versehentlich eingesperrt wird und der Besitzer sie sucht.“ Deshalb bittet Zellner, Bürger, denen das Tier bekannt ist, sich unter (089) 45 23 85 80 oder per E-Mail info@bosco-gauting.de zu melden. „So können wir den Besitzer kontaktieren, falls die Katze mal wieder vorbeischaut.“

04.08.2022, Laura Forster