Veranstaltungsinfo

Do, 28.11.2019
20.00 Uhr
Ausstellung
Vortrag
Eintritt frei*
* Kostenfreie Reservierung möglich
KARTEN BESTELLEN

Peter Untermaierhofer: S-T-A-L-K-E-R – Eine Fotoabenteuerreise in die Sperrzone von Tschernobyl

Lost Places-Fotograf  Peter Untermaierhofer bietet Einblicke in die fotografische Arbeit an verlassenen Orten sowie einen spannenden und beeindruckenden Reisebericht über die Sperrzone von Tschernobyl.
Peter Untermaierhofer ist einer der bekanntesten deutschen Akteure im Bereich der Lost Places-Fotografie. Bei seinen Motiven handelt es sich um Orte und Strukturen, die von Menschen erbaut, aber im Laufe der Zeit aufgegeben und verlassen wurden.

Passend zu seiner aktuellen Ausstellung „Lost Places – Chernobyl“ berichtet Peter Untermaierhofer über seine Fotoreise als sogenannter Stalker. Als „Stalker“ werden innerhalb der Lost Places-Szene diejenigen Abenteurer bezeichnet, die – oft sogar illegal – die Sperrzone rund um die Ruine des Kernreaktors im ukrainischen Tschernobyl bereisen. In der heutigen Geisterstadt Prypjat hat Untermaierhofer Szenerien fotografiert, die auf faszinierende Weise die morbide Stimmung vor Ort einfangen und damit die Zerstörung sowie den Verfall durch die Reaktorkatastrophe im Jahr 1986 dokumentieren. Es erwarten Sie Einblicke in die fotografische Arbeit an verlassenen Orten sowie ein spannender und beeindruckender Reisebericht über die Sperrzone von Tschernobyl.

Eröffnung Do 19.09.2019 | 19:00 – Weitere Informationen finden Sie hier.
Dauer der Ausstellung Do 19.09. bis So 15.12.2019 zu den Öffnungszeiten des bosco und während der Abendveranstaltungen
Veranstalter: 
Theaterforum Gauting e.V.