Aktuelles 21.05.2020

 

Virtuelles Theaterforum #5 | Kultur als Waffe gegen Populismus und Humus der Demokratie

Langsam bewegt sich etwas in der Kultur: Theater dürfen wieder proben, manche bereiten ein Öffnungsprogramm vor. Die Kulturminister*innen haben „Eckpunkte für Eröffnungsstrategien“ vorgelegt. Es wird sich zeigen, wie wir vor Ort die Abstandsregeln und vorgeschlagenen Schutzmaßnahmen umsetzen können – und zu welchem Preis! Ganz sicher, werden wir uns nicht beim Wettbewerb beteiligen, wer als "Erstes" wiedereröffnet. Natürlich spricht Schaubühnen-Intendant Thomas Ostermeier auch uns aus vollem Herzen, wenn er im Interview mit der Berliner Zeitung formuliert: „Wir wollen unser Publikum zurück. Wir wollen den direkten und unmittelbaren Kontakt mit dem Zuschauerraum. Das Spiel wird durch die Reaktion des Publikums getragen. Im besten Fall gibt es einen gemeinsamen Atem.“ Wie Recht er hat! Aber: Wie soll es finanziell gehen, vor Sälen spielen zu lassen, die wegen der Abstandsregeln nur zu einem Drittel besetzt sein dürfen? Wenn überhaupt. Das wird das eigentliche Problem für Veranstalter*innen, wenn an der Theaterkasse gar nicht eingespielt werden kann, was vor der Krise möglich war. Natürlich machen auch bei uns die Ticketeinnahmen einen wesentlichen Teil unseres Etats aus. Das eigentliche Problem dieser Krise wird also erst beginnen, wenn wir mit unserem Gastspielprogramm wieder starten.

Kulturstaatsministerin Monika Grütters meint unser Verständnis von Kultur in diesen Tagen, wenn sie - wie Jörg Häntzschel von der Süddeutschen Zeitung subsummiert - vom Therapeutikum gegen Einsamkeit, Waffe gegen Populismus und Humus der Demokratie spricht. Ministerpräsident Markus Söder hat ein Hilfsprogramm für kleine und mittlere Spielstätten angekündigt. Wir werden spüren, ob wir dadurch wieder zum „gemeinsamen Atem“ kommen…

Bleiben Sie (mit) uns verbunden! Wenn Sie möchten, senden wir Ihnen die Hinweise in Form unseres Newsletters zu. Hier können Sie sich für die Zusendung anmelden.

Informieren Sie natürlich gerne auch Ihren Freundeskreis über das Angebot „Virtuelles Theaterforum“ und den dazugehörigen Newsletter-Service.

Hier geht es direkt zu den Inhalten dieser Woche:
Virtuelles Theaterforum | KLASSIK | ARD-Preisträger*innen im Video-Livestream
Virtuelles Theaterforum | KABARETT | Sissi Perlinger
Virtuelles Theaterforum | SCHAUSPIEL | Alexander Netschajew spielt Goethes „Faust“
Virtuelles Theaterforum | AUSSTELLUNG | Jana Erb
Virtuelles Theaterforum | KLASSIK | Alexander Krichel im Autokino

Alle Inhalte finden Sie zudem in unserer Rubrik Aktuelles.