Veranstaltungsinfo

Fr, 08.05.2020
20.00 Uhr
Klassik
27,00 / 15,00 €*
* Regulär / bis 25 Jahre
RESTKARTEN VERFÜGBAR


Veranstalter: 
Theaterforum Gauting e.V.

Alexander Krichel, Klavier: Ravel, Liszt, Beethoven

Seit Alexander Krichel zum „Nachwuchskünstler des Jahres“ beim ECHO Klassik 2013 gekürt wurde, hat er eine Reihe von der Kritik mit Begeisterung gefeierter Aufnahmen veröffentlicht.
Sechs Alben hat der 1989 in Hamburg geborene Pianist bereits veröffentlicht, fünf davon bei Sony Classical. Ausgebildet in Hannover bei Vladimir Krainev und in London am Royal College of Music bei Dmitri Alexeev, wurde er 2013 bereits mit seiner Debüt-CD zum „Nachwuchskünstler des Jahres“ beim ECHO Klassik gekürt.

Seither ist Alexander Krichel sowohl auf dem nationalen als auch internationalen Podium zu Hause: Er gab Konzerte in der Philharmonie und im Konzerthaus Berlin, in der Elbphilharmonie Hamburg und der Laeiszhalle, im Herkulessaal und Prinzregententheater in München, in der Kölner Philharmonie, in der Tonhalle Zürich, in St. Martin in the Fields London und der St. Petersburger Philharmonie. Ebenso war er in New York City, Kapstadt, Tokio, Kyoto, Caracas, Mexico City, Oslo, Warschau, Bukarest und vielen weiteren Städten eingeladen. Neben Auftritten mit dem hr-Sinfonieorchester, den Bamberger Symphonikern, der Dresdner Philharmonie, der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz und den Bremer Philharmonikern ist er ebenso ein gern gesehener Gast beim Tokyo Symphony Orchestra, beim Kyoto Symphony Orchestra, den Festival Strings Lucerne, dem Polish Chamber Philharmonic Orchestra, dem St. Petersburg Symphony Orchestra und anderen. Er spielte dabei unter renommierten Dirigenten wie Jonathan Nott, Antonio Mendez, Michael Sanderling, Wojciech Rajski, Vladimir Abramovic, Karl-Heinz Steffens, Markus Poschner, Andrew Litton, Matthias Bamert, Felix Mildenberger, Ruben Gazarian oder Charles Olivieri-Munroe.

Auf zahlreichen Festivals begeisterte er das Publikum, darunter das Schleswig-Holstein Musik Festival, das Rheingau Musik Festival, die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern, das Beethovenfest Bonn, die Schwetzinger Festspiele, der Kissinger Sommer, das Festival „Piano aux Jacobins“ in Toulouse, L’ésprit du piano in Bordeaux und das Festival Internacional de Música de Marvão. Ebenso konzertiert er kammermusikalisch mit Juliane Banse, Rolando Villázon, dem Amaryllis Quartett und dem Shanghai String Quartet.

Alexander Krichel ist jedoch nicht nur auf der Bühne präsent, er ist ebenso Mitbegründer und künstlerischer Leiter des preisgekrönten Festivals „Kultur Rockt“ sowie künstlerischer Leiter der exklusiven Konzertreihe „Kammermusik am Hochrhein“. Seit 2018 ist er außerdem festes Jurymitglied des „Fanny Mendelssohn Förderpreises“.

In der Saison 2019/20 kehrt Krichel für eine ausgedehnte Tournee nach Japan zurück, geht des Weiteren auf Tournee in China und gibt Konzerte mit der Staatskapelle Weimar, der Meininger Hofkapelle und den Essener Philharmonikern. Erneut wird er in der Elbphilharmonie Hamburg spielen, außerdem unter anderem im Beethovenhaus Bonn, im Holzhausenschlösschen Frankfurt und im Athenäum Bukarest. Mit Sopranistin Juliane Banse präsentiert er ein besonderes Projekt, Schuberts „Winterreise“ mit Tänzer (István Simon), in Deutschland, Spanien und Chile.

 
Programm
RAVEL „Le Tombeau de Couperin“ (Transkriprion Nancy Bricard)
LISZT „Venezia e Napoli“ Supplement zu „Années de Pèlerinage (Deuxième Année – Italie)“ für Klavier
BEETHOVEN Klaviersonate Nr. 17 d-Moll op. 31/2 „Der Sturm“
RAVEL „Gaspard de la nuit“ für Klavier solo