Veranstaltungsinfo

Fr, 08.05.2020
20.00 Uhr
Klassik
27,00 / 15,00 €*
* Regulär / bis 25 Jahre
KARTEN BESTELLEN

Alexander Krichel, Klavier: Ravel, Liszt, Beethoven

Seit Alexander Krichel zum „Nachwuchskünstler des Jahres“ beim ECHO Klassik 2013 gekürt wurde, hat er eine Reihe von der Kritik mit Begeisterung gefeierter Aufnahmen veröffentlicht.
Mit 29 Jahren hat sich Alexander Krichel als eine der vielversprechendsten und intelligentesten Stimmen unter den jungen Pianisten etabliert. Seit er mit seiner beeindruckenden Debüt-CD für Sony Classical zum „Nachwuchskünstler des Jahres“ beim ECHO Klassik 2013 gekürt wurde, hat der deutsche Pianist eine Reihe von der Kritik mit Begeisterung gefeierter Aufnahmen veröffentlicht. Anfang 2019 erschien sein fünftes Album mit dem Titel „An die ferne Geliebte“ mit Werken von Beethoven, Wagner, Kreisler und Schumann. Alexander Krichel kann bereits auf Debüts mit den Bamberger Symphonikern unter Jonathan Nott und dem hr-Sinfonieorchester unter Antonio Méndez, sowie dem Tokyo Symphony Orchestra, Kyoto Symphony Orchestra und dem Orchestra Ensemble Kanazawa verweisen. Als gefragter Solokünstler gab Alexander Krichel in der ganzen Welt Recitals – von London bis Kapstadt, von New York nach Tokio, von Mexico City nach Guangzhou. Der gebürtige Hamburger begann sein Klavierspiel im Alter von sechs Jahren und wurde mit fünfzehn Vorstudent an der Hochschule für Musik und Theater in Hamburg. 2007 setzte er seine Studien bei Vladimir Krainev an der Hochschule für Musik, Theater und Medien fort, bevor er zu Dmitri Alexeev an das Royal College of Music in London ging, wo er sein Studium 2016 mit Auszeichnung abschloss. Von 2012 bis 2015 war Krichel Künstler des stART Förderprogramms von Bayer Kultur. Er ist außerdem Stipendiat der Oscar und Vera Ritter Stiftung, der Berenberg Bank Stiftung, PE Förderungen und der Otto Group.
 
Programm
RAVEL „Le Tombeau de Couperin“ (Transkriprion Nancy Bricard)
LISZT „Venezia e Napoli“ Supplement zu „Années de Pèlerinage (Deuxième Année – Italie)“ für Klavier
BEETHOVEN Klaviersonate Nr. 17 d-Moll op. 31/2 „Der Sturm“
RAVEL „Gaspard de la nuit“ für Klavier solo



Veranstalter: 
Theaterforum Gauting e.V.