Veranstaltungsinfo

Fr, 07.02.2020
19.30 Uhr
Diskussion

Bayern ist ein Kulturstaat: Wia schaugts aus?

Gespräch mit neuen Kandidat*innen für den Gautinger Gemeinderat
Kultur ist in Bayern ein Verfassungsauftrag. Im Artikel 3 der Bayerischen Verfassung heißt es: „Bayern ist ein Kulturstaat“. Gibt es ein größeres Glück als in einem Kulturstaat zu leben? Wohl kaum – nur muss natürlich aus diesem Verfassungsauftrag auch konkrete, im Alltag aller Bürger*innen erlebbare Wirklichkeit werden. Kultur ist kein Sahnehäubchen im Alltag, sondern hat im sozialen Leben unserer gesellschaft den Auftrag, das gemeinschaftliche Selbstverständnis und die Identität eines Ortes zu stärken und unsere Demokratie vor Angriffen zu verteidigen.

Was heißt das konkret für eine Gemeinde? Wir wollen neue Kandidat*innen für den Gemeinderat vorstellen und am Beispiel von drei Themenbereichen, die auch in Gauting Bedeutung haben, befragen:

-   Was haben wir uns unter dem künftigen Kulturbahnhof vorzustellen?
-   Welche Rolle spielt die Kultur- und Kreativwirtschaft für die künftige Ortsentwicklung?
-   Wie gehen wir mit unserer Gautinger Vergangenheit um?

Wir laden Sie herzlich ein: Machen Sie sich ein Bild von den neuen Kandidat*innen für den Gautinger Gemeinderat!

Gemeinderatskandidat*innen
Stefan Berchtold (MfG/Piraten)
Victoria Beyzer (FDP)
Annette Derksen (Grüne)
Jasmin Klingan (UBG)
Marion Roßberger (CSU)
Harald Ruhbaum (MiFü)
Dr. Carola Wenzel (SPD)

Weitere Gesprächsteilnehmer
DR. NORBERT GÖTTLER, Bezirksheimatpfleger
MATTHIAS HELWIG, Filmfestivalleiter

Moderation
SABINE ZAPLIN & THOMAS LOCHTE
Veranstalter: 
Theaterforum Gauting e.V. und Kulturplattform Gauting e.V.