Direkt zum Inhalt

Veranstaltungsinfo

So, 08.11.2020
15.00 Uhr
Ausstellung

Eintritt frei *
* Platzkarten erforderlich

Diskussion zur Ausstellung: Nachhaltiges Reisen

Begleitend zur aktuellen Fotoausstellung diskutieren Jana Erb, Ovid Jacota und Laura Zwick darüber, ob es möglich ist, eine nachhaltige Lebensweise mit dem Wunsch zu reisen in Einklang zu bringen.

„Nachhaltige Entwicklung ist eine Entwicklung, die die Bedürfnisse der Gegenwart befriedigt, ohne zu riskieren, daß künftige Generationen ihre eigenen Bedürfnisse nicht befriedigen können.“

Brundtland-Bericht, 1987


Reisen – insbesondere Flugreisen – haben durch ihren Emissionsausstoß einen nicht unerheblichen Einfluss auf den Klimawandel. Und auch darüber hinaus belasten Reisen die Natur mitunter in hohem Maße. Die Welt wird ‚kleiner‘, Reisen günstiger und Orte, die vor gar nicht so langer Zeit noch unerreichbar und unerschlossen waren, kann man plötzlich an einem Wochenende als Kurztrip abhaken. Reisen ist zum Statussymbol unserer Generation und einer Selbstverständlichkeit geworden. Die Folgen, die das für die Umwelt und auch die Sozialstrukturen an den Orten hat, die plötzlich zu Hotspots für Tourist*innen geworden sind, sind im vollen Ausmaß noch nicht abzusehen. Dadurch entsteht gerade für Menschen, die beruflich mit Reisen und Tourismus zu tun haben, ein moralischer Konflikt, da sie durch ihr Wirken Menschen dazu animieren, sich auf Reisen zu begeben und damit die Landschaften und Naturschätze gefährden, die sie doch eigentlich bewahren möchten.

Begleitend zur aktuellen Fotoausstellung diskutieren Outdoor- und Abenteuerfotografin Jana Erb (KontraPixel), Reiseexperte Ovid Jacota und Aktivistin Laura Zwick darüber, ob es möglich ist, eine nachhaltige Lebensweise mit dem Wunsch zu reisen in Einklang zu bringen. Geleitet wird die Diskussion von  Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanager Constantin Veitl. Die zentrale Frage dabei lautet: Wie können Reisen so gestaltet werden, dass Sie möglichst geringe Konsequenzen für künftige Generationen und unsere Umwelt nach sich ziehen?

Podiumsgäste
JANA ERB, Fotografin
OVID JACOTA, Experte für nachhaltiges Reisen
LAURA ZWICK, rehab republic e.V.

Moderation
CONSTANTIN VEITL, Umwelt-/Nachhaltigkeitsmanagement

JANA ERB studierte Fotodesign an der FH München und arbeitet seit 2013 als selbstständige Fotografin unter dem Namen KontraPixel. Sie ist im technischen Alpin- und Expeditionsstil versiert, bewegt sich aber auch minimalistisch im großstädtischen Umfeld. Neben ihren Reportagen ist sie für mehrere Bergsport-Magazine journalistisch tätig und übernimmt die Produktfotografie für namhafte Outdoor-Hersteller.

OVID JACOTA bringt 22 Jahren berufliche Erfahrung im Bereich nachhaltige Touristik mit. Bis Ende 2019 war er Geschäftsführer des deutschen Marktführers für nachhaltige Slow-Trekking-Reisen Hauser Exkursionen in München. Zuvor war er in leitender Position bei Wikinger Reisen beschäftigt, die ebenfalls auf Wanderreisen spezialisiert sind. Vor seinem Touristikstudium arbeitet Ovid Jacota fünf Jahr für die NGO „Feed the Children“ in der Entwicklungshilfe. Insgesamt bereiste er bereits mehr als 100 Länder auf fünf Kontinenten.

LAURA ZWICK studiert im Master Sustainable Resource Management an der TUM und ist seit Oktober 2018 bei rehab republic aktiv. Dort betreut sie seit Anfang 2019 u.a. das Projekt #einfachmalamBodenbleiben. Im Rahmen des Projektes werden Menschen durch unterschiedliche Formate zum nachhaltigen Reisen bzw. zum Verzicht auf Flugreisen motivieren. Laura Zwick lebt selbst ebenfalls seit mehreren Jahren flugfrei.


Eröffnung der Ausstellung Di 20.10.2020 | 19:00 – Weitere Informationen finden Sie hier.
Führungen Die Künstlerin führt am Sa 21.11.2020 sowie am Mi 16.12.2020 durch die Ausstellung. Weitere Informationen dazu hier  und hier.
Dauer der Ausstellung Bis Mi 16.12.2020 zu den Öffnungszeiten des bosco und während der Abendveranstaltungen

 


Logo KontraPixel

Wenn Sie Jana Erb unterstützen möchten, besuchen Sie gerne Ihren Online-Shop unter www.kontrapixel.de/shop. Aktuell erhalten Sie dort 15% Rabatt auf alle Fine Art Poster.