Direkt zum Inhalt

Veranstaltungsinfo

Di, 20.04.2021
20.00 Uhr
Ausstellung | Film

Eintritt frei

Platzkarten erforderlich

< Zurück zur Übersicht > Termin im Kalender eintragen
Veranstalter: Theaterforum Gauting e.V.

Film zur Ausstellung: »The Shakers – Hands to work. Hearts to God« (OV) von Ken Burns (Ersatztermin)

Nachholtermin für Do, 28.01.2021

Reservierungen bleiben bestehen (reservierte Karten erhalten Sie rechtzeitig per Post)

Weitere Informationen finden Sie unter „Aktueller Stand zu Veranstaltungsabsagen Januar 2021“

Im Rahmen der Ausstellung „Shaker Architektur“ von Florian Holzherr zeigen wir den Film »The Shakers – Hands to work. Hearts to God« von Ken Burns in englischer Sprache.

Sie nannten sich die Vereinigte Gesellschaft der Gläubigen in Christi zweitem Erscheinen, aber wegen ihres ekstatischen Tanzes nannte die Welt sie Shaker. Regisseur Ken Burns erstellt ein bewegendes Porträt dieser besonderen amerikanischen Bewegung und bietet eine neue und ungewöhnlich bewegende Möglichkeit, die Shaker zu verstehen in ihrem Glauben und ihrem Streben nach Einfachheit und Perfektion.
 

Eine Notiz von Ken Burns zur Entstehung des Films:

In den frühen 1980er Jahren, als meine damalige Frau Amy Stechler und ich durch den ländlichen Westen von Massachusetts fuhren, stießen wir auf eine bemerkenswerte runde Steinscheune am Straßenrand, deren Form und exquisite Verarbeitung mich dazu brachte, auf meinen Spuren anzuhalten. und ich fragte mich: "Wer sind die Leute, die so etwas machen würden?"

Es stellte sich heraus, dass es sich um religiöse Konvertiten im Hancock Shaker Village handelte.

Ich beschloss, dass mein zweiter Film über die Vergangenheit unserer Nation untersuchen sollte: etwas, das berührt die tiefen, spirituellen Strömungen, die in der gesamten amerikanischen Geschichte fließen und oft vernachlässigt werden.

Sie nannten sich die Vereinigte Gesellschaft der Gläubigen in Christi zweitem Erscheinen, aber wegen ihres ekstatischen Tanzes nannte die Welt sie Shaker. Obwohl sie zölibatär lebten, sind sie das beständigste religiöse Experiment in der amerikanischen Geschichte. Sie glaubten an Pazifismus, natürliche Gesundheit und Hygiene und bestanden mehr als 200 Jahre darauf, dass ihre Anhänger bei allem, was sie taten, nach Einfachheit und Perfektion streben sollten. Die Shaker legen ihre "Hände zur Arbeit und ihr Herz zu Gott" und schaffen ein exquisites Erbe aus edlen Möbeln, herrlicher Architektur und wunderschöner Musik, das noch lange nach dem Tod des letzten Shakers erhalten und inspirieren wird.

Ken Burns schafft durch Tagebücher, Archivfotos, Musik und atemberaubende Kinematografie ein bewegendes Porträt dieser besonders amerikanischen Bewegung und bietet uns dabei eine ungewöhnlich bewegende Möglichkeit, die Shaker zu verstehen.
 

Der Film wird im englischsprachigen Original ohne Untertitel gezeigt.
 

Eröffnung Di 16.03.2021 | 19:00 | Eintritt frei mit Platzkarte*
Rahmenprogramm Vortrag von Florian Holzherr im großen Saal
Begleitveranstaltungen Im Rahmen der Ausstellung finden folgende Veranstaltungen statt:

  • Film »The Shakers – Hands to work. Hearts to God« von Ken Burns
    Do 28.01.2021 | 20:00 | Eintritt frei mit Platzkarte*  (entfällt)
    Di, 20.04.2021 | 20:00 | Eintritt frei mit Platzkarte*  (Nachholtermin)
  • Vortrag »Architektur & Glauben« mit Axel Frühauf
    Do 04.02.2021 | 20:00 | Eintritt frei mit Platzkarte* (entfällt)
    Nachholtermin wird noch bekannt gegeben
  • Diskussion »Architektur – Identität schaffen. Identität abbilden.«
    Mi 03.03.2021 | 20:00 | Eintritt frei mit Platzkarte* (entfällt)
    Nachholtermin wird noch bekannt gegeben

Führungen Florian Holzherr führt am Sa 20.03.2021 und am  Sa  24.04.2021 jeweils um 14 Uhr durch die Ausstellung.
Anmeldung erforderlich: telefonisch unter 089/45328580 oder per E-Mail an kartenservice@theaterforum.de.
Dauer der Ausstellung Bis Fr, 21.05.2021 zu den Öffnungszeiten des bosco und während der Abendveranstaltungen für Gäste der entsprechenden Veranstaltung

*Platzkarten für die Veranstaltungen  sind über das Theaterbüro im bosco erhältlich.
 

Der Besuch unserer Ausstellungen während der Öffnungszeiten des bosco ist frei, es ist jedoch erforderlich, sich bei Ihrer Ankunft im Theaterbüro zu melden. Bitte beachten Sie bei Ihrem Besuch die momentan geltenden Corona-Hinweise.
 

Unterstützt  von