Veranstaltungsinfo

Mi, 20.05.2020 bis Fr, 29.05.2020
Ausstellung
Eintritt frei


Veranstalter: 
Mechthild Lobisch & Gemeindearchiv Gauting

Hilde Thon: Ölbilder, Gouachen, Zeichnungen aus dem Nachlass

Verschoben in den Dezember 2020

Aufgrund der aktuellen Planungsunsicherheiten im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie wird die Ausstellung in den Dezember 2020 verschoben. Weitere Informationen zu den Terminen folgen in Kürze.

Die diplomierte Bibliothekarin Hilde Thon kam 1938 nach Gauting und ist bei vielen noch in lebhafter Erinnerung. Auf Anregung von Hans Schellinger begann sie 1952 mit der Malerei. Gut eingeführt in die Gautinger Künstlerkreise um Hans Schellinger, Adolf Kleemann, Karin und Ludwig-Maria Beck, Hans Olde, August Bresgen, Lore Masius, Julius Himpel, Thomas Niederreuther und Stefan Britt, beteiligte sie sich regelmäßig an den Ausstellungen des Gautinger Kunstvereins. Unbekümmert von akademischen Kunstfertigkeiten reflektieren ihre Gouachen und Ölbilder die malerischen Traditionen der Nachkriegszeit. Auch die klassische Moderne scheint auf.

Zum 110. Geburtstag und zwanzig Jahre nach ihrem Tod bietet ein Überblick aus dem Nachlass die Möglichkeit, Hilde Thon und ihre eigenwilligen Bilder neu zu entdecken.
Sie haben nichts von ihrer Ausstrahlung verloren.
 
Ausstellung in Zusammenarbeit mit dem Gautinger Gemeindearchiv.
Es erscheint ein Katalog, hrsg. von Mechthild Lobisch, die auch den Nachlass bearbeitete.
 
Eröffnung Mi 20.05.2020 | 18:30
Sonderöffnung der Ausstellung Do 21.05.2020 | 11:00 bis 18:00
Dauer der Ausstellung Bis Fr 29.05.2020 zu den Öffnungszeiten des bosco und während der Abendveranstaltungen


Informationen zu den neuen Terminen folgen in Kürze.