Direkt zum Inhalt

Veranstaltungsinfo

Sa, 01.04.2023
20.00 Uhr
Schauspiel

20,00 / 10,00

Regulär / bis 25 Jahre

< Zurück zur Übersicht > Termin im Kalender eintragen
Veranstalter: Theaterforum Gauting e.V.

Theater Junges M: Pinocchio. Or what is real.

Pinocchio wächst eine lange Nase, wenn er lügt. Warum? Und wie schön, dass ihn die Blaue Fee begleitet. Das Ensemble Theater Junges M zeigt eine eigene Bearbeitung des berühmten Kinderbuches "Die Abenteuer des Pinocchio" von Carlo Collodi (1826-1890). Ab 16 Jahren.

Erschienen ist der Originaltext 1883 in Florenz. Pinocchio ist ein Werk der Erziehungsliteratur, die Geschichte einer Sozialisation. Eine Holzpuppe lernt durch allerlei Erfahrungen, sich dem Verhalten und den Normen der Erwachsenen anzupassen, erfährt durch Liebe eine Menschwerdung. Wer ist Pinocchio? Eine Figur der Kreativität, der Grazie, der Eigenwilligkeit und der Grenzenlosigkeit. Voller Gefühl – mit einem echten Herzen in seiner Holzbrust – dabei mit einem derben, abenteuerlustigen Holzkopf. Ein Träumer, ein Spinner, ein Narr, der Schutzpatron der Harlekine. Theater Junges M wird ein verspieltes, vielschichtiges Feuerwerk entzünden. Keine Kindergeschichte. Eine Menschwerdung mit ihren Fragen. Ein Märchen, das die Grenzen des Intimen auslotet. Spiel, Bewegung, Tanz und Gesang wie persönliche Aussagen der Spieler*innen werden zu Eckpfeilern der Produktion. Pinocchio ist ein Vorwand, dem Menschen näher zu kommen, eine Sehnsucht, die Existenz zu verstehen.

Seit 18 Jahren arbeitet Sandra Löwe mit jungen Menschen und hat Theater Junges M mit ihnen begründet. Das heute Ensemble besteht aus jungen Menschen und Profis, eine einzigartige Mischung. Sie wählen ihre Themen, Stücke und/oder Erzählungen - aus der Antike, der Klassik oder der Moderne - und produzieren jährlich ein Theaterstück. Die Arbeit beginnt mit einem Theaterkurs, der dann übergeht in professionelles Theater: Bild- und Sprachstärke, Poesie und Substanz, Tanz, Stille und Gesang.

Das Projekt entsteht ab September 2022, erfährt seine Premiere im März 2023 im Neuen Theater und kommt dann am 1. April zu uns ins bosco.

Regie Sandra Löwe
Bühne Sandra Löwe
Gesangs-Coach Chiara Selva
Philosophie-Coach Andrzej Wojnicz
Licht, Fotos/Video Cornelius Hunziker
Ton und Technik-Mitarbeit Helen Hauser
Produktionsleitung Sandra Löwe
Mit Antonia Balzer, Stavros Billios, Linda Gerber, Lia Haenggi, Mireilla Linder, Selina Randegger, Felix Schröder, Linda Stefan, Moyra Studach, Julian Voneschen

Dauer 1.30 Std., keine Pause