Aktuelles 24.06.2020

 

Virtuelles Theaterforum #10 | Gemeinsamer Appell der Veranstaltungsbranche

Am vergangenen Montag richteten sich mit der Aktion „Night of Light“ zahlreiche Vertreter*innen aus der Veranstaltungsbranche mit einem gemeinsamen Appell an die Politik. Rund 9.000 Gebäude in ganz Deutschland wurden in der Nacht vom 22. auf 23. Juni rot beleuchtet, um auf die aktuelle Notlage aufmerksam zu machen, in die der Großteil der Veranstaltungsbranche durch die Corona-Krise geraten ist. Darunter waren sowohl Kulturstätten als auch andere markante Gebäude in Städten. Die gemeinsame Aktion machte nicht zuletzt sichtbar, dass von den behördlichen Veranstaltungsverboten, die seit Mitte März bundesweit gelten, nicht nur der Kulturbereich akut betroffen ist: Auch unzählige Veranstaltungsorte wie Kinos, Tagungshotels und Eventlocations sind in Schieflage geraten, Messe- und Event-Agenturen und zahlreiche Gewerke, die Veranstaltungen durch ihre Arbeit im Hintergrund erst möglich machen, obwohl sie normalerweise nicht im Rampenlicht stehen. Ziel der Aktion ist es, mit der Politik im Rahmen eines Branchendialogs ins Gespräch darüber zu kommen, wie die extrem heterogene Branche der Veranstaltungswirtschaft vor einer massiven Insolvenzwelle gerettet werden und der Erhalt von mehreren hunderttausend Arbeitsplätzen gesichert werden kann. Auch in Gauting haben sich Menschen aus dem Veranstaltungsbereich zusammengetan, um sich an der Aktion zu beteiligen – darunter u.a. die Puppet Players, das Zebra-Stelzentheater, das Kino Breitwand, die Gautinger Kulturplattform, McFadden Veranstaltungstechnik und Sigma Veranstaltungstechnik. Auch wir vom Theaterforum zeigen uns im Rahmen der Aktion solidarisch mit allen in der Branche, die durch die aktuelle Krise vor dem Aus stehen und hoffen darauf, dass der gemeinsame Appell Wirkung zeigen wird.

Mit dieser Ausgabe findet die wöchentliche Veröffentlichung des Virtuellen Theaterforums vorerst ein Ende. Wir wechseln nun wieder zurück zu unserem regulären Newsletter, in dem Sie künftig auch immer wieder Beiträge des Virtuellen Theaterforums finden werden.

Zum Abschluss erwartet Sie ein weiterer selbst produziertes Beitrag, der aus unserer veranstaltungsfreien Zeit hervorgegangen ist: Die Gautinger Schriftstellerinnen Tanja Weber und Sabine Zaplin starten ab Frühjahr 2021 im bosco ihre neue Veranstaltungsreihe „boox. ein gast, zwei frauen, drei bücher“. Als Vorgeschmack auf das neue Format werden vorab ein paar kurze Folgen in Video-Format veröffentlicht.

Bleiben Sie (mit) uns verbunden!

Hier geht es direkt zu den Inhalten dieser Woche:
Virtuelles Theaterforum | BOOX | Literaturgespräch mit Tanja Weber & Sabine Zaplin (Folge 1)
Virtuelles Theaterforum | VIELKLANG | Matija im Livestream bei Muffat.Transformer
Virtuelles Theaterforum | KLASSIK | Andrè Schuen in der ARTE-Mediathek
Virtuelles Theaterforum | KABARETT | Vereinsheim Schwabing in der BR-Mediathek
 
Alle Inhalte finden Sie zudem in unserer Rubrik Aktuelles.