Direkt zum Inhalt

Veranstaltungsinfo

Mi, 10.04.2024
20.00 Uhr
Ausstellung | Literatur

Eintritt frei

Anmeldung wegen begrenzter Plätze
unter: ausstellung@theaterforum.de

Lesung zur Ausstellung: "Liebesbriefe aus der Papierfabrik"

Ein Stück Sozialgeschichte  aus den Fünfzigerjahren mit Gerd Holzheimer und Anna Veit.

"Es war einmal" – so beginnen Märchen. Und diese Geschichte klingt danach: Es war einmal eine Papierfabrik, die stand in Gauting an der Würm. Und es war einmal ein Arbeiter dieser Fabrik, der schickte eines Tages eine Kontaktanzeige an eine Zeitung. Und er bekam Antwort. Vorsichtig nähern sich die beiden in Briefen einander an, Welten entfernt vom rasanten Mausklick in Kontaktportalen dieser Tage. Mit den natürlich handschriftlichen Briefen entsteht gleichzeitig ein sozialgeschichtlicher Hintergrund, vor dem sich diese Liebesgeschichte in den Fünfzigerjahren entfaltet.

ANNA VEIT stammt aus Niederbayern und studierte an der Musikhochschule München und am Konservatorium Wien. Sie wurde u.a. mit dem 1. Preis des deutschen Bundesgesangswettbewerbs in der Kategorie Chanson ausgezeichnet. Engagiert wurde Anna Veit u.a. von der Volksoper Wien, dem Theater Trier und den Bad Hersfelder Festspielen. Sie kreierte eigene Chanson-Programme und ist am Kontrabass sowie als Sängerin an verschiedenen Projekten beteiligt, so beispielweise in Sondheims NewYorker Inszenierung von "Sweeney Todd" als Lucy und als Teil der Band "Mrs. Zwirbl". Neben der Bühne widmet Anna Veit sich dem Projekt "Zukunftsmusiker" in pädagogischer Mission, arbeitet u.a. für Chöre des Bayerischen Sängerbundes und gründete 2019 zusammen mit Sängerin und Pädagogin Amélie Erhard das SingSpielKombinat LieNa.

 GERD HOLZHEIMER ist Autor, Herausgeber und literarischer Tausendsassa. Er ist regelmäßig im bosco zu Gast und seine Literaturreihen genießen Kultstatus.

 

Zur Ausstellung  "Museum auf Zeit. Mausefallen für Dich - Zigarren für die Welt"
Das Gautinger Kulturhaus bosco verwandelt sich für wenige Tage in ein Museum auf Zeit: Mit Objekten aus der reichhaltigen Sammlung des Unterbrunner Sammlers Hermann Geiger sowie Ergänzungen aus dem Fundus der Firma Webasto, der ehemaligen Austria Tabakregie und dem Archiv der Gemeinde Gauting entsteht eine Reise in die Vergangenheit, in die Frühzeit der Industrialisierung Gautings.

Öffnungszeiten der Ausstellung
Fr 05.04. | Sa 06.04. | So 07.04. | Do 11.04. | Fr 12.04. | Sa, 13.04. | So 14.04.
jeweils von 14:00 - 18:00

Programm zur Ausstellung  "Museum auf Zeit"
Workshop Metallwerkstatt
Sa 06.04.2024 | 14:00 - 18:00 | Eintritt € 12,00 (Kinder), € 20,00 (Erwachsene) | Anmeldung*
Workshop Buchbindewerkstatt So 07.04.2024 | 14:00 - 18:00 | Eintritt € 12,00 (Kinder), € 20,00 (Erwachsene) | Anmeldung*
Vortrag   "Die Zukunft der Arbeit" Di 09.04.2024 | 20:00 | Eintritt frei |  Anmeldung*
Lesung  "Liebesbriefe aus der Papierfabrik" Mi 10.04.2024 | 20:00 | Eintritt frei |  Anmeldung*
Vortrag  "Arbeitssituation der Weltkriegsflüchtlinge" Do 11.04.2024 | 19:00 | Eintritt frei |  Anmeldung*
Führungen mit Hermann Geiger Fr 12.04.2024 | 18:00  + 19:00 | Eintritt frei |  Anmeldung*
Führung für blinde und sehbehinderte Gäste Sa 13.04.2024 | 10:30 | Eintritt frei |  Anmeldung*
Führungen mit Hermann Geiger Sa 13.04.2024 | 18:00  + 19:00  | Eintritt frei |  Anmeldung*
Führung mit Hermann Geiger So 14.04.2024 | 17:45   | Eintritt frei |  Anmeldung*

*Wegen begrenzter Plätze unter: ausstellung@theaterforum.de

 

Unterstützt von